• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Politische Bildung

ZDF-Doku: Die sieben größten Tricks der Populisten

„Poli­tik­er und Parteien, die Vorurteile schüren und ein­fache Lösun­gen ver­sprechen, sind erfol­gre­ich. Die Demokratie, wie wir sie ken­nen, ste­ht vor ein­er gewalti­gen Her­aus­forderung. Doch warum sind Pop­ulis­ten so erfol­gre­ich? Was ist ihr Geheim­rezept? Gibt es eine Meth­ode, die sie verbindet? Gibt es so etwas wie eine Pop­ulis­ten-Formel?” Weit­er…

Christian Ortner und sein Verbot zu denken

Cover der Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung

Der Kolum­nist Chris­t­ian Ort­ner ste­ht für eine beson­ders gelun­gene Mis­chung aus neolib­eraler Wirtschaft­spoli­tik, reak­tionär­er Gesellschaft­spoli­tik und blind­er Parteinahme für alles, was rechts riecht. Es über­rascht daher nicht beson­ders, dass er in sein­er „Presse“-Kolumne „quergeschrieben“ vom 8.2.2019 heftig den „Standard“-Kolumnisten Hans Rausch­er kri­tisiert, weil der die FPÖ-Abge­ord­nete Dag­mar Belakow­itsch aufge­blät­tert hat. Mit welchen Unter­grif­f­en Ort­ner das hinkriegt, ver­di­ent Beachtung.

Weit­er…

Götz Aly: Sie befreiten die Deutschen von sich selbst

Rede Götz Aly Landtag Thüringen 25.1.2019

Rede zum 74. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz vor dem Thüringer Land­tag (25.1.19, Erfurt)
Es war eine ruhige, eine wis­senschafts­basierte Rede, die der His­torik­er Götz Aly im Thüringer Land­tag anlässlich des inter­na­tionalen Holo­caust-Gedenk­tags hielt. Und den­noch berührte sie, weil Aly Frag­mente von Biogra­phien dar­legte, von Opfern und von Tätern, wie die Nor­mal­ität zum Grauen wurde und das Grauen zur Nor­mal­ität. Von der Geschichte holte Aly in die Gegen­wart aus und zeigte, wie frag­il die ver­meintlich sichere Seite ist, auf der wir heute ste­hen – anschaulich nachvol­lziehbar am Beispiel des Feld­webels Wern­er Viehweg. Weit­er…

Filmtipps V: „Sprache und Ressentiment hängen zusammen”

Gestern, in „Aufge­le­sen II”, haben wir einige Inter­views präsen­tiert, in denen es um die Wirkung von Sprache geht. Dazu passend empfehlen wir heute ein Inter­view, das zwei bemerkenswerte Frauen geführt haben: Anja Reschke hat als Mod­er­a­torin für das ARD-Medi­en­magazin Zapp die deutsche Sprach- und Kog­ni­tion­swis­senschaf­terin Elis­a­beth Wehling zum Gespräch gebeten. Weit­er…

Filmtipps II: „Schluss mit Schuld“

Als Ferien­pro­gramm veröf­fentlichen wir hier Tipps für neuere Filme/Dokus. Wir melden uns spätestens am 7. Jän­ner 2019 wieder mit redak­tionellen Tex­ten zurück. Heute empfehlen wir die ORF-Doku „Schluss mit Schuld – Was der Holo­caust mit mir zu tun hat“ (März 2018). Weit­er…

Erinnerungsprojekt des DÖW: Memento Wien

Memento Wien Lopoldstadt (Screenshot Startseite)

Es ist eine wahre Mam­mu­tauf­gabe, die das Doku­men­ta­tion­sarchiv des Öster­re­ichis­chen Wider­stands mit dem Online-Tool Memen­to Wien da ange­gan­gen ist, aber es hat sich gelohnt. Nach dem Pilot­pro­jekt Erster Bezirk wurde gestern die Erweiterung auf die Leopold­stadt präsen­tiert. Damit erschließt sich für BenützerIn­nen der Zugang zu Archiv­ma­te­ri­alien über zig­tausend vor allem jüdis­che Opfer des Holo­caust, sicht­bar gemacht über deren let­zte Adressen vor der Depor­ta­tion in die nation­al­sozial­is­tis­chen Ver­nich­tungs- und Konzen­tra­tionslager. Weit­er…

Waldheims Walzer: „Ein Film über Lüge und Wahrheit.”

Filmankündigung Waldheims Walzer

Let­zte Woche ist in den öster­re­ichis­chen Kinos „Wald­heims Walz­er“ von der Filmemacherin Ruth Beck­er­mann ange­laufen. Der mit bere­its eini­gen Preisen aus­geze­ich­nete und als öster­re­ichis­ch­er Beitrag für den Oscar ins Ren­nen geschick­te Film ist, um es kurz zu machen, ein bestechen­des Stück Zeit­geschichte, das möglichst viele sehen soll­ten. Weit­er…

MKÖ muss Broschüre ergänzen: Neun neue FPÖ-„Einzelfälle” in nur acht Wochen

Im August hat das Mau­thausen Komi­tee Öster­re­ich (MKÖ) eine Broschüre über recht­sex­treme Aktiv­itäten von FPÖ-Poli­tik­ern veröf­fentlicht. Diese Broschüre stellt rund 60 „Einzelfälle” aus der jün­geren Ver­gan­gen­heit dar. Ein enormes Medi­ene­cho und eine bre­ite Debat­te waren die Folge. Nun muss das Mau­thausen Komi­tee diese Broschüre bere­its ergänzen: In den acht Wochen seit Redak­tion­ss­chluss haben FPÖ-Poli­tik­er für gle­ich neun neue „Einzelfälle” gesorgt. Weit­er…

Dossier über FPÖ-Unterstützung für neonazinahe“Aula“

SOS Mit­men­sch veröf­fentlichte gestern eine Recherche, die die Unter­stützung der FPÖ-Führung für anti­semi­tis­che, ras­sis­tis­che und neon­az­i­na­he Kreise doku­men­tiert. Die FPÖ hat sys­tem­a­tisch Inser­ate in der „Aula“ geschal­ten, die nicht nur mit der FPÖ, son­dern auch mit der neon­azis­tis­chen NPD sym­pa­thisiert. SPÖ und Grüne fordern Kon­se­quen­zen von der FPÖ – die reagiert bis­lang eher ver­hal­ten. Weit­er…