• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Politische Bildung

(D) Tagung: Gender — Vielfalt — Demokratie

Gen­der — Vielfalt — Demokratie
Bedro­hun­gen durch Ras­sis­mus und Populismus

Das Bay­erische Net­zw­erk Gen­der­forschung & Gle­ich­stel­lung­sprax­is (NeGG) führt am 23. und 24. Juni 2017 ihre Jahresta­gung zu den Stich­worten „Gen­der — Vielfalt — Demokratie“ durch.
Disku­tiert wer­den die Gefährdun­gen plu­ral­is­tis­ch­er Demokratie durch autoritäre, fun­da­men­tal­is­tis­che Rhetoriken und Prax­en. Die Referieren­den analysieren soziale, poli­tis­che und kul­turelle Aspek­te von Ras­sis­mus und Pop­ulis­mus in ihren Bezü­gen zu gen­der und Diversität.
Sie greifen auch medi­ale und auch akademis­che For­men der Auseinan­der­set­zung in nationalen wie trans- oder inter­na­tionalen Kon­tex­ten auf.

Die Tagung richtet sich gle­icher­maßen an Forschende und Studierende wie an Expert/innen aus Pro­fes­sio­nen und Interessierte.

Wann: 23. bis 24. Juni 2017
Wo: Passau
Anmelde­schluss ist der 9. Juni 2017.
Link zur Veranstaltung. 

Anfrage zum Abbruch einer Schulveranstaltung in Linz

Über den Abbruch ein­er Schul­ver­anstal­tung in Linz und den FPÖ-Abge­ord­neten Roman Haider, der diesen Abbruch durch Dro­hun­gen erre­icht hat, haben wir schon berichtet, auch über den Vor­trag von Thomas Ram­mer­stor­fer. Ram­mer­stor­fer wurde mit­tler­weile von einem rechts­ge­dreht­en ÖVP-Gemein­der­at und Polizis­ten aus dem Bur­gen­land bedro­ht („Öster­re­ich“ OÖ vom 19.3.2017). Grüne Abge­ord­nete haben dazu eine par­la­men­tarische Anfrage einge­bracht. Weit­er…

(OÖ): Was darf Politik in der Schule?

Seit dem Abbruch ein­er Ver­anstal­tung zum The­ma „Extrem­is­mus” nach Inter­ven­tio­nen von FPÖ-Poli­tik­ern an ein­er Linz­er Schule wird das The­ma heiß disku­tiert: Was darf Poli­tik in der Schule? Was nicht?
Extrem­is­mus-Experte Thomas Ram­mer­stor­fer wird erst­mals öffentlich über die Ereignisse und die fol­gen­den Kom­p­lika­tio­nen bericht­en — mit ihm disku­tieren Got­tfried Hirz (Klubob­mann und Bil­dungssprech­er der Grü­nen OÖ) und andere Gäste.

Wann: 28.3.2017, 19:00
Wo: Nöfas Cafe-Bar, Wels/OÖ; Schu­bert­str. 9, 4600 Wels
Link: Face­book-Ver­anstal­tung

Linz: Zensur an der Schule – Lehrbeispiel für Demokratie

Am 8. März referierte der Extrem­is­mus-Experte Thomas Ram­mer­stor­fer am BORG Honauer­straße in Linz zum The­ma „Die extrem­istis­che Her­aus­forderung“. Rund 70 Schü­lerIn­nen und einige LehrerIn­nen waren anwe­send. Nach dem Ende des ein­stündi­gen Refer­ats begann die geplante Diskus­sion, die jedoch nach weni­gen Minuten abge­brochen wer­den musste. Der Direk­tor des BORG hat­te den sofor­ti­gen Abbruch ver­fügt. Nach Inter­ven­tion eines FPÖ-Poli­tik­ers. Weit­er…

(Nö): Was kommt, wenn die Rechten kommen?

Ein­fluss der Recht­spop­ulis­ten auf die Wirtschafts‑, Kul­tur- und Ein­wan­derungspoli­tik in Europa.
Vor­trag & Diskus­sion mit Leonce Röth, Uni­ver­sität Köln.
27. März 2017, 19h in Wr. Neustadt, Bil­dungszen­trum St. Bern­hard, Dom­platz 1 Weit­er…

Vbg: Präsentation und Diskussion: „Rechtsextremismus in Österreich”

Präsen­ta­tion und Diskus­sion: „Recht­sex­trem­is­mus in Österreich”
23.9.2016/19:00 Uhr
Hohen­ems, Fed­er­mannsaal, Schul­gasse 1

2015 stieg die Zahl der recht­sex­tremen Straftat­en um 50% an – ein beun­ruhi­gen­der Höch­st­stand. Recht­sex­tremes Gedankengut ver­bre­it­et sich, das Gewalt­po­ten­tial wächst. Poli­tik und Zivilge­sellschaft müssen diesen Entwick­lun­gen mit Infor­ma­tion und Aktion engagiert ent­ge­gen­treten. Weit­er…

Start des Vermittlungsprojekts „denk mal wien”

Ver­mit­tlung­spro­jekt „denk mal wien”
Bis Ende Sep­tem­ber führen die zukün­fti­gen Ver­mit­t­lerIn­nen noch Proberundgänge im Rah­men ihrer ein­jähri­gen AUs­bil­dung durch. Anmel­dung zu den Proberundgän­gen unter www.denkmalwien.at. Der offizielle Start des Ver­mit­tlung­spro­jek­ts „denk mal wien“ find­et im Okto­ber 2016 statt. Weit­er…

Tagung (D) — Wutbürger auf dem Vormarsch — Auseinandersetzung der Kirchen mit dem Rechtspopulismus

Tagung — Wut­bürg­er auf dem Vor­marsch — Auseinan­der­set­zung der Kirchen mit dem Rechtspopulismus
12. — 13. Sep­tem­ber 2016 | 09:45 — 16:00 Uhr

Viele europäis­che Gesellschaften lei­den unter ein­er poli­tis­chen Polar­isierung, wie sie vor zehn oder zwanzig Jahren undenkbar gewe­sen wäre. Recht­spop­ulis­tis­che Parteien betreten die poli­tis­che Are­na mit ras­sis­tis­chen, anti­semi­tis­chen und sex­is­tis­chen Posi­tio­nen. Zusät­zlich wer­fen sie den Regierungsparteien Mis­sach­tung des „Volk­swil­lens“ und der Presse Manip­u­la­tion vor. Beson­ders die mus­lim­is­chen Com­mu­ni­ties in Europa wer­den attack­iert. Ob Ital­ien oder Öster­re­ich, ob Schwe­den oder Polen: Die ver­schiede­nen recht­en Akteure ähneln sich in Stil, The­men und Inhal­ten, und sie sind gut miteinan­der ver­net­zt. Beson­deren Ein­fluss haben dabei rechte Vor­denker aus Russland.

Auf der Ver­anstal­tung sollen Par­al­le­len, aber auch Unter­schiede in Posi­tio­nen, Gesellschafts­bild und Zielvorstel­lun­gen analysiert und in Bezug zur Sit­u­a­tion in Deutsch­land geset­zt werden.

Die Tagung schließt mit der Diskus­sion von Handlungsoptionen.
Heinz-Joachim Lohmann, Evan­ge­lis­che Akademie zu Berlin
Hen­ning Flad, Diakonie Deutschland
Eine Koop­er­a­tion mit der Diakonie Deutschland.
Gefördert durch die Glücksspirale.
Die Förderung durch die Bun­deszen­trale für poli­tis­che Bil­dung beantragt.
Die Evan­ge­lis­che Akademie zu Berlin ist Mit­glied der Ev. Akademien in Deutsch­land (EAD) e. V.

Pro­gramm:
Mon­tag, den 12. Sep­tem­ber 2016

ab 08.45 Uhr Anreise und Anmel­dung, Begrüßungskaffee

09.45 Uhr Begrüßung

Heinz-Joachim Lohmann, Ev. Akademie zu Berlin

Hen­ning Flad, Diakonie Deutschland

10.00 Uhr Die Kirchen in Europa und ihr Umgang mit recht­spop­ulis­tis­chen Bewegungen

Rev. Doug Gay, Uni­ver­si­ty of Glas­gow, Scotland

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

11.30 Uhr Die Auseinan­der­set­zung der EKD mit Rechtspopulismus

Hen­ning Flad, Bun­de­sar­beits­ge­mein­schaft Kirche und Recht­sex­trem­is­mus, Berlin

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Recht­spop­ulis­tis­che Poli­tik mit der Angst unter beson­der­er Berück­sich­ti­gung Österreichs

Prof. Dr. Wolf­gang Palaver, Insti­tut für Sys­tem­a­tis­che The­olo­gie, Uni­ver­sität Innsbruck

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

Recht­spop­ulis­mus in Europa: Entwick­lun­gen und Gegenmaßnahmen

15.00 Uhr Skandinavien

Prof. Jens Ryd­gren, Depart­ment of Soci­ol­o­gy Stock­holm Uni­ver­si­ty (ange­fragt)

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

16.00 Uhr Kaffeepause

16.45 Uhr Polen

Dr. Rafał Pankows­ki, „Nigdy Więcej,“ Warsza­wa, Polen

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

17.45 Uhr Frankre­ich und Italien

Prof. Gior­gia Bul­li, Uni­ver­sität von Flo­renz, Italien

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

18.45 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Gren­züber­greifende Ideen zum Umgang mit Rechtspopulismus

Gespräche zwis­chen Referieren­den und Teilnehmenden

Mod­er­a­tion: Heinz-Joachim Lohmann und Hen­ning Flad

21.30 Uhr Ende des ersten Tagungstages

Dien­stag, den 13. Sep­tem­ber 2016

ab 08.00 Uhr Früh­stück (für Übernachtungsgäste)

09.00 Uhr Andacht

09.30 Uhr Stich­wort­ge­ber, Vor­denker, Idol: Alek­san­dr Dugin

Rus­s­land und die europäis­chen Rechte

Prof. Dr. Samuel Salzborn, Uni­ver­sität Göttingen

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Die Nähe von Rus­s­land­deutschen zu recht­spop­ulis­tis­chen Einstellungen

Bar­bara Ker­neck, Jour­nal­istin, Berlin

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

12.00 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr Der Umgang der mus­lim­is­chen Com­mu­ni­ty mit dem Rechtspopulismus

Mehmet Şenel, Uni­ver­sität Frank­furt am Main (ange­fragt)

Vor­trag mit anschließen­der Diskussion

14.00 Uhr Kaffeepause

14.30 Uhr Zivilge­sellschaftliche Handlungsoptionen

Abschluss­diskus­sion und Zusammenfassung
Ende gegen 16.00 Uhr
Änderun­gen des Pro­gramms vorbehalten!

Alle Infos:
http://www.eaberlin.de/seminars/data/2016/pol/wutbuerger-auf-dem-vormarsch/