• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Politische Bildung

Wochenschau KW 31

Kleinere Nachricht­en über Mel­dun­gen zu Recht­sex­trem­is­mus, Ras­sis­mus und Neon­azis­mus dieser Woche haben wir in ein­er Wochen­schau zusam­menge­fasst. Weit­er…

Broschüre: „Gewerkschaften und Rechtsextremismus in Europa”

Organ­isierte Arbei­t­erIn­nen spiel­ten in der Auseinan­der­set­zung für Demokratie und Frei­heit schon eine Rolle, als gew­erkschaftliche Vere­ini­gun­gen noch krim­i­nal­isiert und ver­fol­gt wur­den. Mit der offiziellen Grün­dung von Gew­erkschaften tru­gen diese einen wesentlichen Beitrag zur Demokratisierung der Gesellschaft bei. Weit­er…

Die FPÖ und das Verbot des „politischen Islam“ – Teil 2

Die FPÖ und das Ver­bot des „poli­tis­chen Islam“, Teil 2. Würde ein Ver­bot des „Islamis­mus” (im Ver­bots­ge­setz), abge­se­hen von den Erfol­gsaus­sicht­en bzw. der Strate­gie hin­ter solch einem Vorstoß, grund­sät­zlich über­haupt Sinn machen? Eine Analyse von Roland Doris und Niko­las Süd*. Weit­er…

Wochenschau KW 30

Kleinere Nachricht­en über Ver­bots­ge­setz-Fälle & Co dieser Woche haben wir in ein­er Wochen­schau zusam­menge­fasst. Weit­er…

an.schläge-Interview: Rechte Spektakel

Das fem­i­nis­tis­che Mag­a­zin an.schläge hat in der Aus­gabe 5/2017 ein Inter­view mit Judith Götz zur Frage, wie mit dem beson­deren medi­alem Inter­esse an den neuen Aktions­for­men recht­sex­tremer Grup­pierun­gen umge­gan­gen wer­den kann, geführt. Wir dür­fen hier fre­undlicher­weise das Inter­view wiedergeben. Weit­er…

Freiheitliches Denken beim Wort genommen

Pub­lika­tio­nen und Auseinan­der­set­zung mit der FPÖ beziehen sich nicht sel­ten auf Sekundärquellen und käuen Alt­bekan­ntes wieder. Anders ver­hält es sich beim kür­zlich erschienen Buch „Die FPÖ. Blau­pause der Neuen Recht­en in Europa“, in dem sich Her­bert Auinger die Mühe ein­er gründlichen Auseinan­der­set­zung mit Orig­inal­tex­ten der FPÖ gemacht hat. Im Zen­trum sein­er Analyse ste­ht die akribis­che Exegese zweier, für das frei­heitliche Denken repräsen­ta­tive, Werke: das „Hand­buch frei­heitlich­er Poli­tik – Leit­faden für Man­dat­sträger“ sowie das Buch „Für ein frei­heitlich­es Öster­re­ich – Sou­veränität als Zukun­ftsmod­ell“. Weit­er…

Analysen zum Rechtsruck

Bere­its seit fünf Jahren gibt es an der Uni­ver­sität in Kas­sel eine Ringvor­lesung gegen Recht­sex­trem­is­mus, zu der auch im Win­terse­mes­ter 2015/16 unter dem Titel „Lügn­er – Fremde – Kon­spir­a­teure. Feind­bilder der Recht­en. Feind­bilder der Mitte“ zahlre­iche bekan­nte Namen der deutschsprachi­gen Recht­sex­trem­is­mus­forschung ein­ge­laden wur­den. Vier Mitarbeiter_innen der Uni­ver­sität Kas­sel – Björn Mil­bradt, Floris Biskamp, Yvonne Albrecht und Lukas Kiepe – veröf­fentlicht­en diese (Gast-)Vorträge Anfang des Jahres in einem Sam­mel­band. Weit­er…

Slowakei: Die rechtsextreme Gefahr wächst

Aus der Slowakei wird ein deut­lich­er Anstieg von Strafver­fahren wegen recht­sex­tremer Aktiv­itäten gemeldet. Wie der Leit­er der neu gegrün­de­ten Son­der­staat­san­waltschaft gegen „Extrem­is­mus und Faschis­mus“ der Zeitung ‚Prav­da‘ mit­teilte, gab es im Vor­jahr 30 Strafver­fahren, heuer bish­er schon 80. Der Staat­san­walt zeigte sich über­rascht über diesen Anstieg. Wir nicht, denn die faschis­tis­che Partei „Volkspartei – Unsere Slowakei“ (L‑SNS) hat seit 2016 8 Prozent Wäh­lerIn­nenan­teil. Weit­er…