• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Filter Schlagwort: Events

Hans-Henning Scharsach: Widerstand gegen das Netzwerk des Hasses!

Hans-Hen­ning Scharsach hat am 20. Juni 2018 den Bruno-Kreisky-Son­der­preis für sein Buch „Stille Machter­grei­fung. Hofer, Stra­che und die Burschen­schaften“ erhal­ten. Bei der Preisver­lei­hung durch das SPÖ-Ren­ner-Insti­tut im ORF-Radiokul­turhaus hielt Scharsach eine beein­druck­ende Rede, deren Manuskript der Red­ner uns dankenswert­er­weise zur Ver­fü­gung stellte. Weit­er…

Wenn der Feuerwehr-Landesrat eine Reise tut …

Es war ein großer Auftritt, den der für das Feuer­wehrwe­sen in Oberöster­re­ich zuständi­ge FPÖ-Lan­desrat da bei der AfD-Land­tags­frak­tion in Thürin­gen hat­te. Beim Höcke! Der schon zweimal ein Auss­chlussver­fahren am Hals hat­te wegen ras­sis­tis­ch­er und am Nation­al­sozial­is­mus anstreifend­er Äußerun­gen. Das ist schon um einiges aufre­gen­der als etwa die FPÖ Suben neu aufzubauen, deren Gemein­deräte ger­ade wegen Hitler­bildern ihre Ämter zurück­le­gen mussten. Weit­er…

Die Rechtsextremen von Bleiburg /Pliberk

Seit 76 Jahren find­et in Bleiburg/Pliberk in Kärn­ten im Mai unter dem Deck­man­tel ein­er Trauer­feier ein Auf­marsch von Tausenden recht­sex­tremer und ultra­na­tion­al­is­tis­ch­er Kroat­en statt, zu dem sich in den let­zten Jahren ver­mehrt Recht­sex­treme und Neon­azis aus ver­schiede­nen Län­dern gesellt haben. Den Protest dage­gen, die Forderung nach straf- und ver­wal­tungsrechtlichen Kon­se­quen­zen haben Kärnt­ner Behör­den und Poli­tik ziem­lich kon­se­quent ignori­ert in den ver­gan­genen Jahren. Am Woch­enende soll das ganz anders wer­den. Ein Bericht von Karl Öllinger. Weit­er…

Charlottesville (USA): James Field und die neonazistische Gruppe „Vanguard America”

Der Atten­täter James Fields, der während recht­sex­tremer Proteste in Char­lottesville mit seinem Auto in eine Gruppe von Gegend­mon­stran­tInnen fuhr und dabei die anti­ras­sis­tis­che Aktivistin Heather Hey­er ermordete und weit­ere 19 Men­schen teils schw­er ver­let­zte, dürfte Mit­glied der neon­azis­tis­chen „White Supremacy”-Gruppe Van­guard Amer­i­ca sein. Weit­er…

Charlottesville (USA): Drei Tote und mehrere Schwerverletzte bei rechtsextremen Ausschreitungen

Ein Stad­trats­beschluss in Char­lottesville ist seit Tagen Anlass für Aufmärsche von Recht­en in den USA. Unter dem Mot­to „Unite the Right” protestieren Recht­sex­treme und Neon­azis gegen die Ent­fer­nung ein­er Statute des Kon­föderierten-Gen­er­al Robert E. Lee aus dem Amerikanis­chen Bürg­erkrieg. Bei den recht­en Auss­chre­itun­gen wurde eine anti­ras­sis­tis­che Aktivistin getötet und mehrere Gegen­demon­stran­tInnen teil­weise schw­erver­let­zt. Bei einem Hub­schrauber­ab­sturz star­ben zwei Polizis­ten. Weit­er…

(Wien) Sprache kommt vor der Tat

Plakatak­tion von Mari­ka Schmiedt, in Koop­er­a­tion mit Romano Centro.
Sam­stag, 1. Juli 2017, von 11–12 Uhr 1060 Wien,
Bauza­un Mari­ahil­fer­straße 67
Link zur Ver­anstal­tung bzw. hier (FB)

Sprache kommt vor der Tat
Zusam­men­hang von Sprache, Ras­sis­mus, Ökonomie und Macht als tem­poräre Ausstel­lung im öffentlichen Raum

Ras­sis­mus, die soziale Kon­struk­tion natür­lich­er Ungleichheit.
Die Ausstel­lung zeigt, wie ein Konzept des ange­blich natur­wis­senschaftlich gesicherten Rassen­be­griffs fort­geschrieben wird, und wie stark Sprache durch ras­sis­tis­che Diskurse und Wis­sens­felder geprägt ist. Dabei wird deut­lich vor Augen geführt, dass die Bilder und der Umgang damit vom Ende der Monar­chie bis in unsere Tage keine prinzip­iellen Unter­schiede aufweisen.

Die Ausstel­lung war vom 18. Mai bis 1. Juni in der Galeriew­erk­statt NUU zu sehen und über­siedelt nun in den öffentlichen Raum.
An diesem Bauza­un sind — wie an vie­len anderen Stellen in Wien — in den let­zten Jahren immer wieder ras­sis­tis­che Schmier­ereien ange­bracht wor­den. Mit fre­undlich­er Genehmi­gung der Fir­ma Hitthaller.