• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Suchergebnis zu: wochenblick

Wochenschau KW 18/19

Über den Prozess wegen Wieder­betä­ti­gung und Ver­het­zung gegen einen 45-jähri­gen Kärnt­ner in der let­zten Woche haben wir bere­its aus­führlich berichtet, das war es auch schon, was sich in der let­zten Woche an der Gerichts­front an ein­schlägi­gen Prozessen abspielte und in Medi­en rezip­iert wurde. Vor Gericht matchen sich die FPÖ und die SPÖ Lan­gen­z­ers­dorf, und der Extrem­is­mus-Experte Thomas Ram­mer­stor­fer klagt den FPÖ-Abge­ord­neten Roman Haider auf Unter­las­sung. Im Zuge des EU-Wahlkampfs entwick­eln die öster­re­ichis­chen Blauen eine inten­sive Reisetätigkeit: Am Fre­itag war Gude­nus bei der AfD in Pforzheim zu Gast, heute reist Stra­che zu Vik­tor Orbán nach Ungarn und wird wohl um die Mit­glied­schaft von Orbáns Fidesz in der neuen recht­sex­tremen Allianz, die sich nach der Wahl im Europäis­chen Par­la­ment bilden wird, wer­ben. Weit­er…

Identitäres im FPÖ-Thinktank „Atterseekreis“ 

Die FPÖ-Denk­fab­rik Atterseekreis und ihr Peri­odikum, der „Attersee Report“, sind in der Debat­te rund um die Ver­strick­un­gen der Frei­heitlichen mit der „Iden­titären Bewe­gung“ (IB) noch kaum erwäh­nt wor­den. Zu Unrecht, auch hier gibt es ide­ol­o­gis­che und per­son­elle Über­schnei­dun­gen. Weit­er…

Identitäre Beziehungen: Neonazistische Bezüge und Laila mittendrin

Einiges haben wir in den let­zten Wochen über die Iden­titären aus geleak­ten BVT-Unter­la­gen erfahren: über deren innere Organ­i­sa­tion, über Kam­pag­nen­pläne, übers Finanzvol­u­men, über SpenderIn­nen und über Querverbindun­gen in die FPÖ hinein. Wir haben eben­falls Ein­blick in Unter­la­gen erhal­ten. Einige dur­chaus brisante Aspek­te wur­den noch nicht veröf­fentlicht. Das holen wir nach. Weit­er…

Die FPÖ & die Identitären – eine Zusammenschau

Heinz-Chris­t­ian Stra­che sagt also, die FPÖ habe mit den Iden­titären nichts zu tun. Das ist eine mutige Aus­sage, wenn wir auf die zahlre­ichen Querverbindun­gen schauen. Die gehen von ein­deuti­gen Sym­pa­thiebekun­dun­gen, über Ver­anstal­tun­gen, bei denen Blaue mit den Iden­titären Seite an Seite aufge­treten sind, bis hin zu per­son­ellen Über­lap­pun­gen. Zudem haben viele als FPÖ-nah zu beze­ich­nende recht­sex­treme Medi­en direk­te oder indi­rek­te iden­titäre Schlag­seit­en. Weit­er…

Die seltsamen Wahrheiten von Ruder-Weltmeister Vilimsky

Am 25. Feb­ru­ar 2019 war Har­ald Vil­im­sky, Gen­er­alsekretär und Spitzenkan­di­dat der FPÖ bei den Wahlen zum Europäis­chen Par­la­ment, in der ZIB 2 bei Armin Wolf zu Gast. Auftritte des pas­sion­ierten Taser-Experte und Rud­er­sportlers Vil­im­sky sind immer dann ein beson­der­er Genuss, wenn er auf hart­näck­ige Nach­fra­gen Antworten geben soll. Da zeigt sich dann seine Stärke: er ste­ht auch nach stärk­sten Attack­en wieder auf und rud­ert und rud­ert … Weit­er…

Mythos Antifa

Seit Jahren kur­sieren im Netz Mel­dun­gen über „die“ Antifa, wonach diese Demon­stra­tio­nen gegen Ent­gelt organ­isiere. Die satirischen „Doku­mente“ wer­den von so manchen Recht­en gerne für bare Münze genom­men. Nicht so lustig sind Lügen, wonach „die“ Antifa in den USA als Ter­ro­ror­gan­i­sa­tion eingestuft wor­den sei. Stra­che hat so etwas auch ver­bre­it­et. Der „Fak­ten­find­er“ der ARD-Tageschau hat dazu einen gut doku­men­tierten Beitrag ver­fasst. Weit­er…

Die Mädelschafterin Laila Mirzo

Vizekan­zler Stra­che disku­tiert mit einem Podi­um* aus (fast nur) Gle­ich­gesin­nten über den „islamis­chen Anti­semitismus“. An einem his­torisch pun­zierten Ort. Alma Zadić von der „Liste Jet­zt“ will über eine par­la­men­tarische Anfrage (Zadic BMÖDS Islamis­ch­er Anti­semitismus) wis­sen, was die Ver­anstal­tung mit Stra­ches Min­is­teri­um zu tun hat. Gute Frage! Wir woll­ten vor allem wis­sen, was denn die Pfeifen­macherin und Mädelschaf­terin Laila Mir­zo als „Islam­ex­per­tin“ ausze­ich­net. Weit­er…

Joschis Freund unter schwerem Verdacht

Es ist eine lan­gan­dauernde Fre­und­schaft, die den Klubob­mann der FPÖ im Nation­al­rat, Johann Gude­nus, mit Manuel Ochsen­re­it­er, Chefredak­teur des recht­sex­tremen Mag­a­zins „Zuerst!“ und bis vor kurzem Mitar­beit­er des AfD-Abge­ord­neten Frohn­maier, verbindet. Ihre Weltan­schau­ung war da sich­er ein guter Kitt. Jet­zt aber hat die recht extreme Ide­olo­gie Ochsen­re­it­er in ziem­liche Prob­leme gebracht. Weit­er…

Shams Ul-Haq: journalistischer Betrug mit Hilfe heimischer Medien?

Seit gestern gehen die Wogen hoch – zumin­d­est in Deutsch­land. Shams Ul-Haq ste­ht in der Kri­tik, weil es Zweifel an der Seriosität sein­er Recherchen gibt, er wird bere­its als „der rechte Relotius“ tit­uliert. Seine Büch­er fir­mieren als Best­seller, die marki­gen Titel und Cov­er tra­gen dazu bei: Die Brut­stätte des Ter­rors: Under­cov­er-Ein­satz in Flüchtling­sun­terkün­ften”, „Eure Geset­ze inter­essieren uns nicht!: Under­cov­er in europäis­chen Moscheen — wie Mus­lime radikalisiert wer­den” Der aus Pak­istan stam­mende und 1990 als unbe­gleit­eter min­der­jähriger Asyl­be­wer­ber nach Deutsch­land geflüchtete Autor Ul-Haq hat Schlagzeilen pro­duziert und poli­tis­che Reak­tio­nen – auch in Öster­re­ich, weil er angibt, eben­falls in Graz­er Moscheen verdeckt recher­chiert zu haben. Doch stimmt das? Weit­er…

Das rechtsextreme Wochenblatt „Zur Zeit“ (Teil 1): Eine Entgleisung kommt selten allein 

Seit mehr als zwei Jahrzehn­ten arbeit­et Andreas Mölz­ers Wochen­zeitschrift „Zur Zeit“ an der Ver­bre­itung von Het­ze und völkisch­er Weltan­schau­ung. Dabei kommt es immer wieder zu Ent­gleisun­gen, die öffentlich skan­dal­isiert wer­den. Bei genauer­er Betra­ch­tung zeigt sich, dass die „Aus­rutsch­er“ lediglich Zus­pitzun­gen ein­er recht­sex­tremen Nor­mal­ität sind, die „Zur Zeit“ durchge­hend ver­tritt. Weit­er…