• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Suchergebnis zu: akademikerbund

Wochenschau KW 37/20

Die FPÖ schäumt wieder ein­mal, weil „eine dubiose Ansamm­lung von FPÖ-Has­sern“ (blauer O‑Ton) den steirischen Vizek­lubob­mann Her­mann angezeigt und die Staat­san­waltschaft nun die Aufhe­bung von dessen par­la­men­tarisch­er Immu­nität beantragt hat. Der Betreiber der Het­z­seite „Hart­geld“ ist ver­haftet wor­den, aber seine Seite ist inklu­sive Mord­dro­hun­gen u.a. gegen Jus­tizmin­is­terin Zadić nicht nur noch immer online, son­dern wird weit­er mit Ein­trä­gen ver­sorgt. Weit­er…

Antisemiten marschieren als „Patrioten“

Der Vere­in „Okzi­dent – Vere­in zur Förderung von Rechtsstaatlichkeit“ will am 26. Okto­ber zum zweit­en Mal einen „Marsch der Patri­oten“ in der Innen­stadt von Wien durch­führen. Das berichtet die Antifa-Seite „Blick nach Rechts“. Beim gle­ich­nami­gen Auf­marsch im Vor­jahr, der nur eine spär­liche Menge von Recht­sex­tremen ver­sam­meln kon­nte, brüllte Georg I. Nagel, der Vor­sitzende des Vere­ins, dass er den „Schuld­kult been­den“ wolle. Weit­er…

Evaluierung Verbotsgesetz: Bitte warten!

Erin­nern Sie sich noch? Im Jän­ner 2017 kam es nach der heftig kri­tisierten Ein­stel­lung eines Ver­fahrens gegen einen Welser Recht­san­walt, der in einem Gerichtssaal geleugnet hat­te, dass es in Mau­thausen Ver­ga­sun­gen gegeben habe, zu ein­er inten­siv­en Diskus­sion rund um das Ver­bots­ge­setzWeit­er…

Wien/Gföhl (NÖ): Christen-Partei-Gründer verurteilt

Alfons Adam (72) , den Grün­der der Partei „Die Chris­ten“ hat es jet­zt doch noch erwis­cht. Das Ober­lan­des­gericht Wien hat den Abtrei­bungs­geg­n­er wegen Her­ab­würdi­gung religiös­er Lehren recht­skräftig schuldig gesprochen. Adam hat­te 2012 als Obmann von „Pro Vita“ ein Flug­blatt mit unterze­ich­net, in dem gegen den Bau eines bud­dhis­tis­chen Gebet­szen­trums in Gföhl wider­lichst gehet­zt wurde. Das Pro­jekt wurde damals abge­blasen. Weit­er…

Wien: Adam ist nicht Charlie!

Der pen­sion­ierte Recht­san­walt Alfons Adam, Abtrei­bungs­geg­n­er, Bun­des­ob­mann des Vere­ins „Pro Vita“ und Grün­der der „Chris­ten-Allianz“, stand am Don­ner­stag, 28.5. wieder als Angeklagter vor Gericht. Er war im Novem­ber 2013 wegen Ver­het­zung zu ein­er sehr milden Geld­strafe verurteilt wor­den und hat­te dage­gen berufen. Jet­zt fand am Ober­lan­des­gericht (OLG) Wien die Beru­fungsver­hand­lung statt. Weit­er…

Rechtsextreme und Neofaschisten demonstrieren in Wien

Auf Ein­ladung der recht­sex­tremen Iden­titären Bewe­gung Öster­re­ich (IBÖ) zogen am 17. Mai rund 150 Recht­sex­treme durch Wien, um gegen die EU und für die sich abschot­tende „Fes­tung Europa“ zu demon­stri­eren. Darunter etwa Lud­wig Reinthaler, dessen Grup­pierung Die Bun­ten von den Gemein­der­atswahlen in Wels 2009 auf­grund der Unvere­in­barkeit mit dem NS-Ver­bots­ge­setz aus­geschlossen wor­den waren. Die bis dato sich weit­ge­hend auf Störver­suche geg­ner­isch­er poli­tis­ch­er Ver­anstal­tun­gen, dem Anbrin­gen ras­sis­tis­ch­er Graf­fi­tis und vor allem der Etablierung eines virtuellen Net­zw­erkes jün­ger­er Abend­lan­dret­ter beschränk­enden Iden­titären wagten damit einen weit­eren Schritt in Rich­tung Etablierung ein­er neuen recht­sex­tremen Jugend­be­we­gung, die zumin­d­est die Sym­bo­l­ik der alten Recht­en hin­ter sich gelassen hat. Weit­er…

Krems (NÖ) : Prozess wegen Verhetzung

Im März 2012 kam es in Gföhl bei Krems zu ein­er Bürg­erIn­nen­be­fra­gung über den geplanten Bau eines Stu­pa, eines bud­dhis­tis­chen Bauw­erks. Mehr als zwei Drit­tel der Gemein­de­bürg­erIn­nen stimmten gegen den Bau. Im Vor­feld war die Orts­bevölkerung mit zahlre­ichen, teil­weise het­zerischen Post­wurf­sendun­gen bom­bardiert wor­den. Eines dieser Flug­blät­ter führt jet­zt zu einem Nach­spiel vor dem Lan­des­gericht Krems. Weit­er…

Wien: Rassistische Akademiker

Es ist gar nicht so ein­fach, Genaueres zur Sit­u­a­tion im Öster­re­ichis­chen Akademiker­bund, ein­er Vor­fel­dor­gan­i­sa­tion der ÖVP, her­auszubekom­men. Die Home­page spiegelt die Implo­sion dieses Vere­ins wider, die durch den schar­fen Recht­skurs des Wiener Akademiker­bun­des aus­gelöst wurde. Weit­er…

„Radikalisierung der politischen Mitte“ – Interview mit Karl Öllinger

Ein Inter­view mit Karl Öllinger von der Web­seite Berlin recht­saußen

Am kom­menden Son­ntag ruft der Lan­desver­band Berlin-Bran­den­burg der „Bürg­er­be­we­gung Pax Europa“ zu ein­er Kundge­bung am Pots­damer Platz auf. Als Red­ner­in tritt unter anderem die öster­re­ichis­che Islam-Geg­ner­in Elis­a­beth Saba­ditsch-Wolff auf. Über deren laufend­es Ver­fahren wegen „Ver­het­zung“ und die Frei­heitliche Partei Öster­re­ichs (FPÖ) sprach Berlin recht­saußen mit dem grü­nen öster­re­ichis­chen Nation­al­ratsab­ge­ord­neten Karl Öllinger. Weit­er…