Tschürtz tauscht sich nicht aus

Die rechts­extre­men Iden­ti­tä­ren besu­chen wie­der ein­mal ganz offi­zi­ell den Ring Frei­heit­li­cher Jugend im Bur­gen­land und wol­len über einen gro­ßen Aus­tausch reden. FPÖ-Obmann Tschürtz fühlt sich ange­grif­fen, er will sich nicht aus­tau­schen (las­sen) und hadert mit dem ungüns­ti­gen Zeit­punkt: schließ­lich hat ja sein För­de­rer, Lan­des­haupt­mann Nießl, der gera­de die ÖVP gegen die FPÖ aus­ge­tauscht hat, erklärt, die Blau­en im Bur­gen­land sei­en ganz anders, nicht rechts­extrem und so.

17. Jun 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: Burgenland | FPÖ | Gruppen | Identitäre | Ideologien | Ort | Österreich | Parteien | Rechtsextremismus

Brauner und blauer Support für Hellas Kagran

Der „FC Hel­las Kagran” ist ein Fuß­ball­klub aus der Wie­ner Donau­stadt mit migran­ti­scher Ver­gan­gen­heit, der vor eini­gen Jah­ren von blau­en Funk­tio­nä­ren über­nom­men wur­de. Prä­si­dent ist seit 2008 Mar­tin Graf, damals auch Drit­ter Prä­si­dent des Natio­nal­rats (bis 2013). „Unsterb­lich Wien”, das ist eine Trup­pe aus Nazi-Hoo­li­gans, die als Fan­grup­pe der Wie­ner Aus­tria aktiv war, bis ihr die­ser Sta­tus aberkannt und etli­che Mit­glie­der mit Haus- und Sta­di­on­ver­bo­ten belegt wur­den. Was hat „Hel­las Kagran” mit den Nazi-Hools von „Unsterb­lich“ zu schaffen?

16. Jun 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: FPÖ | Fußball/Hooligans | Wien

Rechtsextreme bei Nova Rock

Die Poli­zei bilan­zier­te das Nova-Rock-Fes­ti­val am Wochen­en­de in Nickels­dorf (Bur­gen­land) posi­tiv und sprach von einer „äußerst ruhig“ ver­lau­fe­nen Ver­an­stal­tung. Vie­le Fes­ti­val-Besu­che­rIn­nen fühl­ten sich bei der Ver­an­stal­tung aber gestört, weil bei einer Grup­pe von Zel­ten neben der öster­rei­chi­schen Flag­ge auch die deut­sche Reichs­kriegs­flag­ge hoch­ge­zo­gen wurde.

15. Jun 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation

100.000 Euro für FPÖ und Geert Wilders

Am 27. März die­ses Jah­res war der nie­der­län­di­sche Rechts­au­ßen-Poli­ti­ker Geert Wil­ders auf Ein­la­dung der FPÖ in Wien. Der Jus­tiz­spre­cher der Grü­nen, Albert Stein­hau­ser, woll­te über eine par­la­men­ta­ri­sche Anfra­ge in Erfah­rung brin­gen, wie hoch der finan­zi­el­le Auf­wand der Repu­blik für den blau­en Pri­vat­be­such war. Jetzt liegt die Ant­wort der Innen­mi­nis­te­rin vor.

Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: FPÖ | Rechtsextremismus | Veranstaltung | Wien

Innsbruck: Türke hetzte gegen Kurden

Ein 24-jäh­ri­ger Inns­bru­cker, der in der Tür­kei gebo­ren wur­de, muss­te sich am Frei­tag, 12.6., vor dem Inns­bru­cker Lan­des­ge­richt wegen Ver­het­zung ver­ant­wor­ten. Auf Face­book hat­te er im Novem­ber 2014 unter ande­rem geschrie­ben, die tür­ki­sche Armee müs­se die kur­di­schen Gebie­te bom­bar­die­ren. Eine Frau hat­te die Tex­te gele­sen und Anzei­ge erstattet.

Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation