Pernegg ( Steiermark): Gefährliche Drohung

In Schmie­re­rei­en vor sei­nem Haus und im ört­li­chen Frei­bad wird der Pern­eg­ger Bür­ger­meis­ter Andre­as Graß­ber­ger mit dem Tod bedroht. Haken­kreuz-Zeich­nun­gen rie­fen auch den Ver­fas­sungs­schutz auf den Plan. Hin­ter den Vor­fäl­len wird die Grup­pe „Wild Pan­thers“ ver­mu­tet, die sich nach ihrem Raus­schmiss durch die JVP Pern­egg gegrün­det hat­te und seit­her durch rechts­extre­me und ras­sis­ti­sche Äuße­run­gen auf­ge­fal­len ist. ( Klei­ne Zei­tung, ORF Steiermark)

29. Jul 2009

Haigermoos (OÖ): Nazi-Konzert verhindert

An die 200 Nazi-Skins aus Öster­reich, der BRD und der Schweiz waren für das Kon­zert einer Rechts-Rock-Band aus der Schweiz erwar­tet wor­den. 50 Ein­satz­kräf­te der Poli­zei konn­ten die Ver­an­stal­tung in Hai­ger­moos noch vor Beginn unter­bin­den. Die Ver­an­stal­tung hat­te offen­bar ein Stroh­mann aus dem Inn­vier­tel ein­ge­fä­delt und als Pri­vat­par­ty getarnt. (OÖN, 23.7.09)

23. Jul 2009
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: Konzert/Musik | Oberösterreich

Ulrichsberg (Kärnten): Handel mit NS-Devotionalien

Der geschäfts­füh­ren­de Obmann der Ulrichs­berg-Gemein­schaft, Wolf Die­ter Res­se­nig, hat im Inter­net diver­se NS-Devo­tio­na­li­en (Mut­ter­kreuz in Gold mit Band, eine Nah­kampf­span­ge in Sil­ber, eine SA-Schnal­le mit Reichs­ad­ler und Haken­kreuz, zwei Eiser­ne Kreu­ze für „Tap­fer­keit vor dem Feind”, ein Brot­beu­tel der Deut­schen Wehr­macht: „Alles ori­gi­nal und in gutem bis aus­ge­zeich­ne­tem Zustand”) zum Kauf ange­bo­ten. Da eini­ge der Arti­kel das Haken­kreuz und ande­re NS-Sym­bo­le zeig­ten, war der Ver­dacht auf Ver­stoß gegen das Abzei­chen­ge­setz gege­ben. Res­se­nig, der bei der jähr­li­chen Ulrichs­berg-Ver­an­stal­tung auch Alt- und Neo­na­zis emp­fängt, recht­fer­tig­te sich damit, dass er für sei­nen Sohn tätig gewor­den sei: „Ich wer­de doch nicht so blöd sein und sel­ber sol­che Sachen anbie­ten.” (Die Pres­se, die Jüdi­sche, Klei­ne Zeitung)

16. Jul 2009
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: Abzeichengesetz | Kärnten/Koroška | Veteranentreffen

St. Johann (Tirol): Tiroler Dorffest außer Kontrolle: 17 Verletzte

In der Nacht zum Sonn­tag muss­ten nach alko­hol­ge­tränk­ten Schlä­ge­rei­en 17 Fest­be­su­cher und zwei Poli­zis­ten ins Spi­tal. Denn 20 bis 30 jün­ge­re Besu­cher fie­len nach und nach immer weni­ger gut auf: Die Betrun­ke­nen sol­len aus­län­der­feind­li­che Paro­len geru­fen, gestän­kert und immer wie­der Prü­ge­lei­en ange­zet­telt haben. Auch die ein­schrei­ten­den Poli­zis­ten wur­den von ihnen mit Paro­len emp­fan­gen und mit Bier beschüt­tet. (Quel­le: Kurier, News)

13. Jul 2009
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation

Innsbruck: Hitler-Verherrlichung: Drei Tiroler Neonazis verurteilt

„Wir sind die Stra­ßen und das Gesetz! Wir kämp­fen für das 4. Reich. Unse­re Ter­ror­an­schlä­ge wer­den die Welt ver­än­dern. Unse­re Fah­nen sind gehisst und aus­ge­rollt.” – Sol­che Sprü­che, Hit­ler-Ver­herr­li­chun­gen, Nazi­tum, Juden- und Aus­län­der­ver­nich­tung hef­te­te ein Tiro­ler Trio an sei­ne Fah­nen. (Kro­nen Zeitung)

10. Jul 2009
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation