Prozess als Lexikon der Wiederbetätigung

Der Pro­zess gegen A.L. war nur einer in einer gan­zen Serie, bei der es den Kreis rund um die Neo­na­zi-Grup­pe „Unwi­der­steh­lich“ erwischt hat. Da tauch­ten eine Rei­he alt­be­kann­ter Namen aus der Neo­na­zi-Sze­ne auf, auch der Ange­klag­te genießt die­ses zwei­fel­haf­te Pri­vi­leg. Der 51-jäh­ri­ge Wie­ner gab fast alle Ankla­ge­punk­te zu, jedoch nicht, dass er sich natio­nal­so­zia­lis­tisch betä­ti­gen woll­te. Daher bekann­te er sich auch unschuldig.

28. Jun 2022

Wochenschau KW 25/22

Aus Ober­ös­ter­reich sind wir ja eini­ges gewohnt, was brau­ne Akti­vi­tä­ten betrifft, aber der Fall von 35 Jugend­li­chen aus drei Bezir­ken soll­te doch auf­schre­cken. Die waren Mit­glie­der einer Chat­grup­pe, bei der u.a. Nazi-Bot­schaf­ten und kin­der­por­no­gra­fi­sches Datei­en aus­ge­tauscht wur­den. Zudem gibt’s zahl­rei­che wei­te­re Delik­te, die zur Anzei­ge gebracht wur­den. Kratzt es die Poli­tik? Bis­lang nicht!

27. Jun 2022

Der Rathenaumord und die Organisation Consul

Am 24. Juni 1922, also vor genau 100 Jah­ren, wur­de Walt­her Rathen­au ermor­det. Wer ist das? War­um wird die­se uralte Geschich­te aus­ge­gra­ben? Was hat das mit uns zu tun? Und über­haupt: Das alles betrifft nur Deutsch­land und nicht Öster­reich! Oder betrifft es doch auch Öster­reich? Zwei brand­neue Bücher beschäf­ti­gen sich mit der Ermor­dung des Poli­ti­kers, Schrift­stel­lers und Indus­tri­el­len Walt­her Rathen­au und haben uns eini­ge sehr inter­es­san­te, aber auch ver­stö­ren­de Erkennt­nis­se verschafft.

24. Jun 2022
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Rezensionen
Schlagwörter: Schlagwörter: Rechtsterrorismus | Weite Welt

Schutzlose Scholle im Mölltal

Die Geschich­te zieht sich nun seit Novem­ber 2020 dahin: Damals hat­te die Grü­ne Natio­nal­rats­ab­ge­ord­ne­te Olga Vog­lau­er gegen zwei bekann­te Möll­ta­ler Ex-Poli­ti­ker Anzei­ge erstat­tet. Der Grund: Runen, die im Natio­nal­so­zia­lis­mus von nach dem Ver­bots­ge­setz erfass­ten Orga­ni­sa­tio­nen ver­wen­det wur­den, auf dem Ein­gangs­tor zum Grund­stück der bei­den. Nun hat sich etwas getan: Die Runen sind weg.

23. Jun 2022
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation

Mit Dreckschleudern zum Bundespräsident? – Gerald Grosz (Teil 1)

Er will also tat­säch­lich kan­di­die­ren. Gerald Grosz, der das BZÖ als Obmann in die Bedeu­tungs­lo­sig­keit ver­senkt (wofür ihm nicht genug gedankt wer­den kann) und als Unter­neh­mer sein Unter­neh­men Car­dea Con­sul­ting in die Liqui­da­ti­on geführt hat, will es also noch ein­mal wis­sen und als Bun­des­prä­si­dent kan­di­die­ren. „Gesell­schafts­po­li­tisch bin ich libe­ral“, erklär­te er sei­nem Leib­blatt oe24.at. Das ist so geschmack­los und jen­sei­tig wie fast alles, was Grosz sonst noch von sich gibt.

22. Jun 2022
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation