Podiumsdiskussion: Antisemitische Mütter – Anti-zionistische Töchter?

Podiumsdiskussion: Antisemitische Mütter – Anti-zionistische Töchter?
Antisemitismus und Frauenbewegungen / mit Ljiljana Radonic & Andrea Trumann

Unter diesem Titel hat schon 1994 Charlotte Kohn-Ley den Zusammenhang zwischen Geschlechterverhältnis und Antisemitismus seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute verhandelt. Wie lässt sich nun über 20 Jahre nach dieser Intervention der Umgang der Frauenbewegung mit der Rolle von Frauen im Nationalsozialismus, die Täterin-Opfer-Umkehr des weiblichen Opfermythos und der als Anti- oder Post-Zionismus verkleidete „ehrbare Antisemitismus“ von Frauen fassen? Welche dieser Erkenntnisse lassen sich auf nicht-post-nazistische Autorinnen und Bewegungen wie Judith Butler oder die „Frauen in Schwarz“ übertragen?

Wann: Donnerstag, 25. Mai 19:00 – 22:00
Wo: Cafe Stein, Währingerstr. 6-8, 1090 Wien

Link zur Veranstaltung