Razzia bei „Thiazi“-Helfern

In Deutschland wurden insgesamt 38 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht, berichteten die Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern. Ermittelt wird gegen 35 Beschuldigte. Sie stehen im Verdacht, das neonazistische Internetforum „Thiazi“ durch Sach- und Geldspenden unterstützt oder aber innerhalb des Forums verbotene Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet zu haben.
Weiterlesen auf bnr.de – Razzia bei „Thiazi“-Helfern