ERINNERUNGSGRENZEN ZWISCHEN „OST“ UND „WEST“

Mon­tag, 10. Dezem­ber 2012, 19 Uhr,
im Repub­likanis­chen Club – Neues Österreich
Rock­hgasse 1, 1010, Ein­gang Café Hebenstreit

ERINNERUNGSGRENZEN ZWISCHEN „OST“ UND „WEST“

The­menabend und Pro­jek­t­präsen­ta­tion des Vere­ins GEDENKDIENST

„DAS GEDÄCHTNIS DER SHOAH IN OST- UND WESTEUROPA- Ein Vergleichsversuch“

Vor­trag von Éva KOVÁCS (Wiener Wiesen­thal Insti­tut für Holocaust-Studien)

„Europäis­che Geschichtsver­mit­tlung? Kurze filmis­che Ein­blicke in die Erin­nerungs­land­schaften Tschechiens, Litauens und Öster­re­ichs“. Präsen­ta­tion des Pro­jek­ts „Orte der Erin­nerung – im Hier und Heute“ (Vere­in GEDENKDIENST). Näheres unter: www.gedenkdienst.at