Tausende Rechtsextreme demonstrierten gegen ‘Love Parade’

Ein Artikel von glbt.israel-live.de:

Rund 20.000 Menschen haben am Samstag in der serbischen Hauptstadt Belgrad gegen Homosexuelle demonstriert. Der Wiener „Standard“ schrieb dazu:“Die Menge zog durch die Innenstadt, um in letzter Minute ein Verbot der für Sonntag geplanten ersten Parade von Schwulen und Lesben durchzusetzen. Die Demonstranten, vor allem junge Männer, schwenkten serbische Fahnen und trugen Ikonen sowie Heiligen-Bilder.“…

Max Brym

Zur Love Parade werden heute etwa 500 Teilnehmer erwartet. Innenminister Ivica Dacic stellte offiziell klar, dass der Schutz auch der homosexuellen Minderheit von den Gesetzen und der Verfassung des Landes vorgeschrieben werde.

Regierungsmitglied: “Homosexualität ist eine Art Krankheit”

Homosexualität “ist eine Art Krankheit”, verdammte Dragan Markovic, Chef der kleinen, mitregierenden Partei Vereintes Serbien (JS) am Samstag die “Parade des Stolzes”, die er eine “Schande” für das Land bezeichnete. Die orthodoxe Kirche sprach von “kranken Hirnen”, die ein “Sodom und Gomorrha” anrichteten. Weiterlesen auf glbt.israel-live.de