Probleme mit der freiheitlichen Sicherheit

28. April 2012

Man kann an das Problem philosophisch herangehen: die Werte Freiheit und Sicherheit stehen in ziemlichem Widerspruch zueinander. Man kann diesen Gegensatz und seine Folgen -auch ohne Philosophie- an den freiheitlichen Sicherheitsfunktionären sehen. Der freiheitliche Sicherheitsstadtrat von Linz: ein einziges Risiko! Und jetzt auch noch der Sicherheitsmensch der Wiener FPÖ.

Das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit ist nicht das einzige bei der FPÖ, schon gar nicht das wichtigste, aber es ist ein gefährliches! Gerald Ziehfreund ist laut NEWS (26.4.2012) der Sicherheitsbeauftragte der Wiener FPÖ. Nebenbei ist er auch Gemeinderat der FPÖ in Groß- Enzersdorf. Und früher einmal, ja da war Ziehfreund Polizist. 2007 hatte der Polizist Ziehfreund einen Einsatz beim Donauinselfest, der letztendlich für ihn zu einer Haftstrafe von 15 Monaten bedingt wegen Körperverletzung und Missbrauch der Amtsgewalt führte. Der von dem späteren freiheitlichen Sicherheitsbeauftragten Geschlagene hatte über sein Handy den Notruf der Polizei angewählt, der die ziemlich einseitige und einschlägige Konversation des Polizisten auf Tonband festgehalten hatte. Ein seltenes Pech für den Sicherheitsbeauftragten der FPÖ! Wer die Konversation im Detail nachverfolgen will, kann sich über Wikileaks das entsprechende Dokument des Unabhängigen Verwaltungssenats (UVS) Wien herunterladen. Während der UVS die Vorgangsweise der Polizei nur als rechtswidrig einstufte, war das Urteil des Landesgerichts Wien für Ziehfreund existentieller. Die 15 Monate bedingt bedeuten auch den Amtsverlust, das Ausscheiden aus der Polizei.


↳ NEWS – FPÖ: Verurteilter Sicherheitsreferent
-

Ist das bei der FPÖ vielleicht ein Qualifikationskriterium? Die Sicherheitsprobleme des FPÖ- Sicherheitsstadtrats Detlef Wimmer sind ja mittlerweile bestens bekannt. Aus der jüngeren Vergangenheit fallen uns da aber auch noch andere Ereignisse und Namen ein, und auch bei früheren freiheitlichen Sicherheitsmenschen waren die Sicherungen manchmal ziemlich locker.

WikiLeaks – Rassismus und Missbrauch durch Bezirksinspektor Donaustadt, 2007 (Bescheid des Unabhängigen Verwaltungssenats Wien vom 05.12.2007 sowie 2 Audiomitschnitte von Anrufen beim Polizeinotruf vom 24.06.2007)
albertsteinhauser.at – Freiheitlicher Sicherheitsreferent als verurteilter Prügelpolizist?
NEWS – FPÖ: Verurteilter Sicherheitsreferent
derstandard.at/APA – Sicherheitsreferent der Wiener FPÖ vorbestraft