Wels: „Aussortieren, aber Vollgas“!

21. February 2012

Der Grundton ist vorgegeben und gestimmt. Die Mitglieder der Facebook-Gruppe „I mog Wels nimma“ zwitschern das nach, was vorgegeben wird: an allem, was in Wels passiert, sind die “ Ausländer“ schuld. Abhilfe soll da ein „kleiner Hitler“ schaffen. Die Administration der braunen Facebook-Gruppe liegt in den Händen des FPÖ- Gemeinderates von Krenglbach, Erwin Gunacker, berichtet Infoladen Wels.

„Silvia Sonnenschein“ sieht in Wels „hungernde und erfrierende Kinder“ und eine Politik, die den „Ausländern in den Arsch kriecht“ verantwortlich dafür. Ludwig Reinthaler, der Chef der „Bunten Liste“, die wegen NS-Wiederbetätigungsverdacht von der Kandidatur für die Gemeinderatswahl rechtskräftig ausgeschlossen wurde, gibt noch eins drauf: “Du bist eindeutig zu gut zu dennen (!). Ich würd sie woanders hinstecken!!!“. Mit diesem Hinweis kann „Silvia Sonnenschein“ durchaus etwas verbinden: “ja ludwig da hast du recht eigentlich müssten wir mauthausen wieder aufmachen“.

Reicht das noch nicht? Hat der Verfassungsschutz das nicht mitbekommen? In einem anderen Diskussionsfaden der Gruppe geht es um einen Überfall und für „Adolf Brutter“ sind die Täter klar: “Ihr Scheiss Basdarte!“(!)

„Silvia Sonnenschein“ ist das zu wenig deutlich: „weist (!) was adolf…ich wär dafür das (!) wieder ein kleiner hitler kommt der würd sie alle ausräuchern diese schweine“. Dem schließt sich Adolf an „mann muss aussortieren aber vollgas“.

Gibt es noch offene Fragen? Dürfen wir davon ausgehen, dass die Behörden schon ermitteln?

kvinfoladenwels – Neues aus der Braunzone