SOS: Der falsche Patriot – ein echter Freiheitlicher!

24. January 2012

Der „Standard“ berichtet in seiner Online-Ausgabe über den Hass-Blog „SOS Heimat“. „Der Patriot“ nennt sich dessen Redakteur. Von seiner Identität will er nur den Vornamen preisgeben und einige biografische Hinweise, die ihm in sein politisches Konzept passen.

„SOS Heimat“ ist der bekannteste Hass-Blog Österreichs. Schon hier beginnt das Verwirrspiel. SOS Heimat läuft über wordpress, hat aber auch ein Facebook-Konto gleichen Namens und ein zweites mit dem Namen „SOS Österreich“.

Das Facebook-Konto SOS Heimat wird nicht moderiert. Deshalb treiben sich dort auch Hans Georg Peitl von den „Freiheitlichen Christen“, die Rechtsextremisten von „Eine Jugend rebelliert“ aus Vorarlberg und ein Holger Pein aus Deutschland herum. Letzterer, ein Fan des Nazi-Barden Frank Rennicke und von Dee-Ex, hat ziemlich einschlägige Interessen und einige Facebook-Abos von österreichischen Freiheitlichen.

Das Facebook-Konto SOS Österreich wird von einem Administrator betreut und mit den Meldungen von SOS Heimat von wordpress gefüttert. Wer das Konto betreut ,ist mittlerweile nicht mehr ersichtlich. Früher war man da noch etwas offener: ein Daniel Weber wurde als Administrator ausgewiesen. Zur Abwechslung nannte er sich auch Dan Freiheit. Auch ein Dan Huber und eine Petra Hornik wurden früher als Admins genannt.


Dan Weber arbeitet bei SOS Heimat
-

Auf seinem eigenen FB-Konto, das ebenfalls mit den Hetzmails von wordpress gefüttert wird, nennt sich Dan Weber auch Freiheit. Als seinen Arbeitgeber gibt er SOS Heimat bei wordpress an.

Im „Standard“-Bericht über SOS- Heimat werden zunächst die merkwürdigen Rahmenbedingungen des Treffens mit dem „Patrioten“ berichtet. Der „Standard-Redakteur wartet in einem Lokal auf den „Patrioten“, wird aber von einem „Sicherheitsbeauftragten der Szene“ abgeholt und in ein anderes Lokal geführt. Dort gibt sich der „Patriot“ als Patrick zu erkennen, ist Anfang 40 und will im „Sozialbereich in Wien“ tätig sein, wo er „täglich mit Migranten und Muslimen zu tun hat“. Er will also einer sein, der sich auskennt bei dem Thema. Von den „Roten Falken“ will er kommen, bezeichnet sich als „alten Sozialdemokraten”, an anderer Stelle bezeichnet er sich gar als „Linken“, „wenngleich er darunter etwas anderes versteht, als es in Österreich heute üblich ist“.


Patrick Huber
-

In Österreich ist es heutzutage durchaus üblich, sich zu einem Gespräch oder Interview mit Redakteuren zu verabreden, ohne einen “Sicherheitsbeauftragten der Szene“ vorzuschalten. Patrick, der „Patriot“ geht so vor, als würde er schon in illegalen Strukturen leben. Oder fürchtet er sich? Vor wem? Vor dem „Standard“-Redakteur? Oder vor der Preisgabe seiner tatsächlichen Identität? Ein weiterer Blick auf Facebook macht klar, dass es neben Daniel oder Dan Weber alias Freiheit scheinbar noch eine Person gibt, die als Arbeitgeber SOS Österreich nennt. Patrick Huber nennt er sich hier und hat als Facebook-Adresse Freiheitlich.com. Noch ein Name bzw. eine Person, die mit SOS Heimat zu tun hat! Dem „Standard“ erzählt der Patrick, dass der wordpress-Blog von ihm und seiner Familie verwaltet wird: 20 Stunden Arbeit pro Tag. Da bleibt nicht mehr viel übrig für andere Tätigkeiten, selbst wenn die Familienmitglieder – wie rührend! – mithelfen. Ist Patrick Huber verheiratet mit Dan Weber alias Freiheit? Vermutlich nicht. Was macht dann aber Dan Weber, der auch SOS Heimat als Arbeitgeber nennt? Dan Weber hat noch Nebentätigkeiten. Er wird auch als Administrator der Bürgerinitiative Dammstraße genannt: einmal als Dan Weber, das andere Mal als Dan Freiheit.


Bürgerinitiative Dammstraße: Adminstrator Dan Weber
-

Ein Daniel Weber ist auch Administrator der Facebook-Seite der FPÖ Gänserndorf. Viel ist da zwar nicht zu tun, aber wieder eine freiheitliche Spur. Von diesen gibt es viele bei SOS Heimat. Egal, ob Weber, Freiheit oder Huber, auf ihren Blogs betonen sie immer wieder, dass diese oder jene Nachricht auf jede freiheitliche Pinnwand müsse. Und die freiheitlichen Funktionäre und Mandatare verlinken auch ganz brav zu den Meldungen von SOS Heimat, in denen übrigens nicht nur gegen Muslime und Migranten üble Stimmung gemacht , sondern auch der kümmerliche Rest freiheitlicher Politik vorgestellt wird. Die PosterInnen, die bei SOS Heimat tätig sind, werden mit den Links ja gratis mitgeliefert und erfüllen faktisch täglich den Verdacht der Verhetzung.


Patrick Hubers Weisung: Auf JEDE FREIHEITLICHE Pinnwand
-

Dafür sorgt SOS Heimat vor: mit seinen Maßnahmen zur Anonymisierung der Betreiber, mit einer Notfall-Webadresse bei blogspot, falls wordpress den Blog sperren sollte. Nur die innigen Beziehungen zu den Freiheitlichen lassen sich nicht verbergen: trotz Sicherheitsbeauftragtem (oder vielleicht sogar wegen ihm!) und zahlreichen Nicknames!